Bademode für Herren 2013: Was trägt Mann am Strand?

Polo Ralph Lauren Badeshort

Polo Ralph Lauren Badeshort

Der Frühling ist endlich in Deutschland angekommen, und der Sommer steht vor der Tür. Bevor es Mann und Maus in die Freibäder und an den Strand treibt, bleiben zwei Fragen: Wurde sich bereits erfolgreich vom Winterspeck befreit, und welche Badehose wählen Herren für die Sommer-Saison 2013?

Während sich die erste Frage mit einem Blick in den Spiegel von selbst beantwortet, ist die zweite Frage durchaus etwas komplizierter, denn das Angebot an Bademoden steigt von Jahr zu Jahr. Die Vielfalt an Stilen, Schnitten und Farben bietet ein breites Angebot an Badeshorts für Männer. Wer also während seines Strandurlaubs eine gute Figur machen will, der hat die Qual der Wahl. Einige grundsätzliche Faktoren gilt es jedoch nach wie vor zu beachten.

Pantys und Briefs nur dann, wenn die Proportionen stimmen

Auch im Sommer 2013 sind lange Surfershorts wieder das Maß der Dinge. Die coolen, jugendlichen Shorts mit Abenteurer-Charisma in bunten Mustern und knalligen, auffälligen Farben bestimmen auch in diesem Jahr den Strand-Look. Die Surfer-Attitüde passt jedoch nicht jedem Träger gleichermaßen. Wer sich hiermit jedoch identifizieren kann, wird sich in den Surfershorts wohlfühlen.

Hautenge Pantys und Briefs setzen hingegen weitaus mehr voraus: Einen durchtrainierten Körper. Die Meinungen, ob die knapp geschnittenen Badehosen männlich wirken oder eher ins Gegenteil tendieren, gehen auseinander. Was in den 70er Jahren chic war, muss nicht auch zwangsläufig heute noch den Modegeschmack bestimmen. Wer es sich aufgrund seiner hart erarbeiteten Köperproportionen jedoch leisten kann, der darf auf klassische Badepantys für Herren in etablierten Uni-Farben setzen.

Der Klassiker: Lockere Badeshorts

Ein Klassiker, mit dem Männer bei der Bademode im Sommer 2013 nicht falsch machen, sind oberschenkellange und locker geschnittene Badeshorts. Was die Farben betrifft, gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Die Farbe der Badeshort sollte zur Haut- und Haarfarbe passen, und darf nach wie vor auf auffällige Trendfarben setzen. Auf übergroße Logos, Brands und Claims darf Mann 2013 jedoch auch weiterhin gerne verzichten.

Tipp der Redaktion: Die gestreifte Badeshort „Traveler“ von Polo Ralph Lauren vereint modischen Schnitt, trendige Farben und coole Eleganz in einer zeitlosen Badeshort.

Bild: Polo Ralph Lauren Badeshort "Traveler"

Der Artikel Bademode für Herren 2013: Was trägt Mann am Strand? wurde am 07. Mai 2013 von Anette veröffentlicht und der Kategorie Mode zugeordnet. Stichwort(e): . Bewertung:

VN:F [1.9.22_1171]

8.3/10 bei 3 Bewertungen

Adidas Fußball Tango 12
Adidas AG: Umsatzrückung und Gewinnsteigerung in 2013

Der Fashion- und Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach hat mit der Konsumflaute in Europa zu kämpfen. Die anhaltende wirtschaftliche Schwäche in Südeuropa...

Schließen